Teilen:

Kino-Neustarts

Donnerstag ist Kinotag! Traditionell laufen die meisten neuen Kinofilme am Donnerstag an. Damit ihr bestens informiert seid für einen Abstecher in die lokalen Multiplexe und Lichtspielhäuser erscheint in jeder Woche am Donnerstag hier eine Übersicht mit den aktuellen Filmneuheiten.

Neue Filme im Kino in Kalenderwoche 18/2020

30.04.2020 | Von: WPS

Wir zeigen euch wie in jeder Woche die neuen Filme, die heute und in den kommenden 7 Tagen in Deutschland im Kino an den Start gehen. In der Kalenderwoche 18/2020 gibt es 4 Neustarts im Kino:

3 Neustarts am 30.04.2020 (Donnerstag)

The Secret: Dare to Dream(2020)

FSK: ab 12 Jahre
| 1 Std. 47 Min. | Drama, Romantik / Liebe
4,0/5 (bei 34 Stimmen)

A widow with three children hires a handyman to fix her house during a major storm. When not doing home repairs, he shares his philosophy of believing in the power of the universe to deliver what we want.

The Roads Not Taken(2020)

FSK: ab 0 Jahre
| 1 Std. 25 Min. | Drama
3,1/5 (bei 12 Stimmen)

The film follows 24 hours in the life of father and daughter Leo and Molly as she grapples with the challenges of dealing with her father’s chaotic mental state. But as they weave their way around New York City, their ordinary but stressful day takes on a hallucinatory and epic quality, for Leo is seamlessly flowing in and out of several parallel lives; a passionate marriage with his childhood sweetheart Dolores in Mexico; a struggling career as a drummer in Manhattan with his more successful lover, Adam; and a life of solitude on a remote Greek island, where a chance encounter with two young tourists unmasks the uncomfortable truths of a family life left behind...

Freie Räume(2020)

1 Std. 42 Min. | Dokumentation

Die Studentenrevolte, der Aufbruch, die sexuelle Revolution, das lossagen vom Nachkriegsdeutschland der Täter und Mitwisser, das alles wurde in den letzten Jahren auf vielen Ebenen breit thematisiert, es wurde geforscht und unzählige Bücher und Filme hatten die „68er“ Bewegung zum Thema. Man kann sagen, mittlerweile gehört 1968 zum Gründungsmythos der Berliner Republik. Weithin unbekannt ist jedoch, dass nur kurze Zeit später, die Ideen und Forderungen der 68er sich in einer anderen Jugendbewegung manifestieren sollten. In den frühen 70er Jahren versuchten tausende von Jugendlichen in Westdeutschland in ihren Städten und Gemeinden selbstverwaltete Jugendzentren und Jugendhäuser zu etablieren, um sich eigene Treffpunkte zur Freizeitgestaltung ohne Konsumzwang und ohne Kontrolle durch die Elterngeneration zu schaffen.

1 Neustart am 05.05.2020 (Dienstag)

Berlin 1945 - Tagebuch einer Großstadt(2020)

3,4/5 (bei 2 Stimmen)

BERLIN im Jahr 1945: Die Stadt, in der noch Hakenkreuz-Fahnen wehen, verwandelt sich erst in einen Kriegsschauplatz, dann in ein Trümmerfeld in dem das letzte Aufgebot aus jungen Menschen sinnlos stirbt. Kurz darauf wird der Beginn einer neuen Zeit eingeleitet – mit Siegern und Besiegten, mit neuen Gedanken und neuen Fahnen über den Köpfen. Deutsche und Alliierte, einfache Bürger, Soldaten, Journalisten, Politiker, Zwangsarbeiter, Untergetauchte, Verbrecher und Helden kommen zu Wort – ein vielstimmiges, kollektives Tagebuch. Erzählt wird aus den Blickwinkeln der Zeitgenossen, ohne sich über sie zu erheben, auf Augenhöhe, eine direkte Vergangenheitserfahrung. Und während sich das ganze Ausmaß der untergegangenen Diktatur erst langsam entblättert, zeichnet sich am Horizont schon eine neue Teilung ab.

Gefällt mir (0)
Kommentar