Teilen:

Kino-Neustarts

Donnerstag ist Kinotag! Traditionell laufen die meisten neuen Kinofilme am Donnerstag an. Damit ihr bestens informiert seid für einen Abstecher in die lokalen Multiplexe und Lichtspielhäuser erscheint in jeder Woche am Donnerstag hier eine Übersicht mit den aktuellen Filmneuheiten.

Neue Filme im Kino in Kalenderwoche 25/2019

vor 27 Tagen | Von: WPS

Wir zeigen euch wie in jeder Woche die neuen Filme, die heute und in den kommenden 7 Tagen in Deutschland im Kino an den Start gehen. In der Kalenderwoche 25/2019 gibt es 11 Neustarts im Kino:

10 Neustarts am 20.06.2019 (Donnerstag)

Drei Schritte zu dir(2019)

FSK: ab 6 Jahre
| 1 Std. 56 Min. | Romantik / Liebe, Drama
4,1/5 (bei 472 Stimmen)

Stella (Haley Lu Richardson) ist eine 17-Jährige, wie sie im Buche steht: Ihr Smartphone gibt sie nicht aus der Hand und am liebsten chattet sie mit ihren Freunden. Nur Platz zum Träumen bleibt ihr nicht, denn anders als normale Teenager, verbringt sie die meiste Zeit unter strenger Beobachtung im Krankenhaus. Stella leidet an der unheilbaren Erbkrankheit Mukoviszidose und ihre wichtigste Regel lautet: Komm keinem Mitpatienten näher als 4 Schritte, denn er könnte dich mit seinen Bakterien schwächen und schlimmstenfalls töten.

Brightburn: Son of Darkness(2019)

FSK: ab 16 Jahre
| 1 Std. 30 Min. | Horror, Science Fiction
2,8/5 (bei 184 Stimmen)

Ein Kind von einer anderen Welt, ausgestattet mit übernatürlichen Kräften, strandet auf der Erde. Diesmal entwickelt es sich jedoch nicht zu einem Beschützer der Menschheit, sondern zu etwas weitaus Finsterem.

Little(2019)

FSK: ab 6 Jahre
| 1 Std. 48 Min. | Komödie, Fantasy, Romantik / Liebe
3,1/5 (bei 58 Stimmen)

Jordan Sanders ist eine moderne Karrierefrau - bossy, bitchy, latent überspannt und nie müde, stets und ständig ihre Mitarbeiter zu schikanieren. Ihr perfektes Leben gerät aus den Fugen, als sie eines Morgens in ihrer luxuriösen Penthouse-Wohnung aufwacht und plötzlich wieder dreizehn ist, ausgerechnet vor einer „lebenswichtigen“ Präsentation, bei der alles auf dem Spiel steht. Jordans jüngeres Ich weiht nur ihre Assistentin April in ihr verzwicktes Geheimnis ein. Natürlich ist April loyal, nutzt aber auch endlich ihre Chance, mit ihrem Bitch-Boss einmal Klartext zu reden. Als wäre das nicht schon stressig genug, zwingt auch noch das Jugendamt die „kleine“ Jordan die Schulbank zu drücken. Ihr Ärger darüber verfliegt aber schnell, als sie den unheimlich heißen Klassenlehrer trifft.

Long Shot – Unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich(2019)

FSK: ab 12 Jahre
| 2 Std. 5 Min. | Komödie, Romantik / Liebe
3,5/5 (bei 82 Stimmen)

Der arbeitslose Journalist Fred Flarsky (Seth Rogen) sieht nach langer Zeit seine erste große Liebe (aber auch ehemalige Babysitterin) Charlotte Field (Charlize Theron) wieder. Nun ist sie als Außenministerin der Vereinigten Staaten von Amerika eine der einflussreichsten Frauen der Welt und hat sogar vor, als Präsidentin der USA zu kandidieren. Fred ist zwar ein durchaus talentierter Journalist mit einem leichten Hang zum Chaos, doch Charlotte ist als intelligente, gebildete und versierte Frau das komplette Gegenteil von ihm. Obwohl die beiden bis auf ihre Vergangenheit nichts miteinander verbindet, stellt Charlotte ihn kurzerhand als ihren Redenschreiber ein. In ihrem Team, das nur aus den Besten der Besten ihrer Zunft besteht, ist er somit ein Frischling. Doch Fred hat ganz andere Probleme: Wie kann er es als ausgewiesener Nerd schaffen, eine so unglaublich elegante Frau zu beeindrucken? Und ist es überhaupt so eine gute Idee, ein Verhältnis mit Charlotte anzufangen?

Tolkien(2019)

FSK: ab 12 Jahre
| 1 Std. 52 Min. | Drama
3,3/5 (bei 44 Stimmen)

Tolkien erzählt von den prägenden Jugendjahren des visionären Autors, in denen er Freundschaft, Mut und Inspiration inmitten einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten an seiner Schule findet. Zusammen erleben sie Liebe und Verlust, von Tolkiens turbulenter Umwerbung seiner großen Liebe und Muse Edith Bratt, bis hin zum Ausbruch des Ersten Weltkriegs, der die „Gefährten“ auseinander zu reißen droht. All diese Erfahrungen inspirieren Tolkien zu seinen weltbekannten Mittelerde-Romanen.

Verachtung(2018)

FSK: ab 12 Jahre
| 1 Std. 58 Min. | Krimi, Thriller, Mystery, Drama
3,7/5 (bei 44 Stimmen)

Carl Mørck (Nikolaj Lie Kaas), seines Zeichens Ermittler des Sonderdezernates Q für ungelöste Kriminalfälle, nimmt sich ein neues altes Mysterium vor: Im Jahr 1987 verschwanden mehrere Menschen spurlos - und sie alle schienen mit derselben Person in Verbindung zu stehen. Um den Fall neu aufzurollen, müssen Carl und sein Partner Assad (Fares Fares) auf eine Insel reisen, auf der einst Frauen lebten, die von der Gesellschaft verstoßen wurden. Nahm eine dieser Frauen vielleicht grausame Rache an ihren Peinigern?

Der Klavierspieler vom Gare du Nord(2018)

FSK: ab 0 Jahre
| 1 Std. 35 Min. | Komödie
3,4/5 (bei 42 Stimmen)

Paris - Mathieu Malinski sitzt an einem öffentlichen Klavier, er spielt ganz für sich und doch auch für die ganze Welt. Und einer ist im Publikum, der wahrnimmt, dass die Musik für Mathieu mehr ist als ein zerstreuendes Hintergrundrauschen: Pierre Geithner, Leiter des Pariser Konservatoriums. Nur zu gern würde er den jungen Mann fördern, doch Mathieu Malinski hat schon zu viele Enttäuschungen erlebt, um sein Glück annehmen zu können. Der Film ist eine Geschichte über die vereinende Kraft der Musik und die große Chance, die im gegenseitigen Vertrauen liegt.

Regie: Ludovic Bernard - Schauspieler: Jules Benchetrit

Eine moralische Entscheidung(2017)

FSK: ab 12 Jahre
| 1 Std. 40 Min. | Drama, Mystery, Thriller
3,8/5 (bei 8 Stimmen)

Kaveh Nariman is a Doctor in the medical examiner's office. One day at his work he meets a corpse which is very familiar to him.

Inna de Yard(2019)

1 Std. 39 Min. | Musik, Dokumentation

Capturing the ongoing relevance of reggae and its social values, and the music's passion to revitalize an older generation while passing it on to younger listeners.

Super Friede Liebe Love(2019)

Im "Haus an der Kyreinstraße", mitten in München, leben unterschiedlichste Männer zusammen. Sie eint der Verlust eines festen Platzes in der Mitte der Gesellschaft. Hier ringen sie gemeinsam um Selbstachtung und um Verständnis für die Eigenheiten des Zimmernachbarn. Sie verpflegen sich selbst, helfen einander aus und teilen auch Momente unbeschwerten Daseins. Der Dokumentarfilm begleitet die Gemeinschaft durch das Jahr. Die Zeit fliegt oder sie steht still. Es gibt zarte Begegnungen und tiefgreifende Umbrüche. Jeder wartet auf etwas oder ist auf der Suche. Angesichts des Todes eines Mitbewohners stellen sich existenzielle Fragen. Warum leben wir? Wie leben wir? Was erhält uns am Leben?

1 Neustart am 26.06.2019 (Mittwoch)

What We Left Behind: Looking Back at Star Trek: Deep Space Nine(2018)

1 Std. 56 Min. | Dokumentation
3,5/5 (bei 1 Stimme)

Dokumentation mit Beteiligten der Science-Fiction Fernsehserie Star Trek: Deep Space Nine, die über ihre Zeit während der Dreharbeiten resümieren.

Gefällt mir (0)
Kommentar